Abseilen_BB.jpg
PatenschaftPatenschaft

Sie befinden sich hier:

  1. Helfen & Spenden
  2. Ehrenamt
  3. Rettungshundestaffel
  4. Patenschaft

Patenschaft

Die Arbeit der Rettungshundestaffeln im Roten Kreuz erfolgt rein ehrenamtlich und unentgeltlich. Unterstützen Sie die Arbeit ihres örtlichen Roten Kreuz mit einer Patenschaft für einen von Ihnen ausgewählten Hund.  

 

Was bekommen Sie als Pate? 

Als Pate erhalten Sie eine Patenschafts-Urkunde mit einem Bild Ihres Patenhundes. Jeder Pate wird über besondere Ereignisse informiert. Diese könnten zum Beispiel sein:

  •         Prüfungstermine und Prüfungsergebnisse
  •         Termininformationen zu Vorführungen
  •         usw.

     

Jährlich laden wir alle Paten zu einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ein. Hierbei können aktuelle Informationen ausgetauscht werden. Sie können aber auch gerne Ihrem Patenhund beim Training zuschauen. 

Die Übernahme einer Patenschaft wird steuerlich als Spende gehandhabt und ist somit beim Finanzamt steuerlich begünstigt.

 

Wie sieht eine Rettungshunde-Patenschaft aus?

Sie suchen sich einfach einen Hund aus, für den sie die Patenschaft übernehmen möchten. Egal ob es ein junger Hund in der Ausbildung, ein geprüfter einsatzfähiger, oder einer unserer "Rentner" ist. Für diese Patenschaft erhalten wir von Ihnen einen Patenbetrag, dessen Höhe Sie selbst festsetzen. Durch Ihren Beitrag ermöglichen Sie uns die Anschaffungen, für die sonst vielleicht keine Mittel zur Verfügung stehen würden. Die Patengelder werden natürlich in erster Linie für unsere Hunde eingesetzt, z.B. für Ausrüstung.

 

Wer kann eine Patenschaft übernehmen?

Jede Privatperson kann eine Patenschaft übernehmen. Es besteht auch die Möglichkeit eine Patenschaft zu verschenken. Auch Firmen, eine Abteilung, Vereine und andere Gruppen können eine Patenschaft übernehmen. Wir hoffen, hiermit Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns sehr freuen, wenn Sie eine Patenschaft übernehmen.