buehnenbild_ausruestung-KAB.jpg
KreisauskunftsbüroKreisauskunftsbüro

Sie befinden sich hier:

  1. Helfen & Spenden
  2. Ehrenamt
  3. Bereitschaften
  4. Kreisauskunftsbüro

Kreisauskunftsbüro

Was ist das Kreisauskunftsbüro?

Das Kreisauskunftsbüro (KAB) ist eine Einrichtung des BRK-Suchdienstes. Es arbeitet im Hintergrund, indem es die Einsatzkräfte koordiniert und Verletzte registriert bei Großschadensereignissen wie beispielsweise Hochwasserkatastrophen und Evakuierungen. Ohne das KAB würden betroffene Familien nicht wissen, wo Angehörige bei Katastrophen untergekommen sind und wie sie wieder zusammenfinden können.

Ihr Ansprechpartner

Yvonne Orjolt

Tel: 08631 3655-59
Kontakt

Die Aufgaben des Suchdienstes bei Katastrophen, Großschadensereignissen, Großveranstaltungen und anderen Gelegenheiten

  • Einrichten einer Auskunftsstelle als zentrale Anlaufstelle
  • Entgegennahme von Suchanträgen nach Personen sowie Meldungen über Betroffene
  • Auswerten von Informationen und Begegnungen ermitteln
  • Suchenden Menschen Auskunft zum Aufenthaltsort der gesuchten Person erteilen
  • Beurteilung von Situationen durch Erzeugung statistischer Grundlagen
  • Veranlassung weiterer Hilfeleistung aufgrund statistischer Beurteilung

Das KAB ist ein ehrenamtlicher Fachdienst und wurde 2013 unter der neuen Kreisgeschäftsführung wieder gegründet. Es besteht derzeit aus drei Mitgliedern: Sabine Pointvogl (Leitung), Marlene Neugebauer (stellv. Leitung), Edi Neugebauer (techn. Leitung).

Wie wird das KAB alarmiert?
Das Mühldorfer KAB kooperiert bislang mit den KABs aus Altötting, Rosenheim und Traunstein. Es wird bei entsprechenden Einsätzen automatisch alarmiert durch die Integrierte Leitstelle in Traunstein.

Das KAB sucht noch Mitglieder, bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen!

Kontakt:
BRK Kreisverband Mühldorf
KAB
Ahamer Str. 18
84453 Mühldorf am Inn

Tel. 08631 / 3655 -25

E-Mail: sabine.pointvoglonline.de

Das Kreisauskunftsbüro unter der Leitung von Sabine Pointvogl (rechts im Bild).