Kleiderkammer, Rotkreuz-Shop, Kleidercontainer, Hausnotruf, Menüservice, Symbolfotos Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Information und KommunikationInformation und Kommunikation

Sie befinden sich hier:

  1. Helfen & Spenden
  2. Ehrenamt
  3. Bereitschaften
  4. Information und Kommunikation

Information und Kommunikation

Die Aufgaben des Fachdiensts Information und Kommunikation (IuK) im BRK sind die Beratung und personelle sowie fernmeldetechnische Unterstützung der Führungsgruppe bzw. der Sanitätseinsatzleitung in allen Fragen der Nachrichtenübermittlung. Ebenso das Herstellen und Halten von Fernmeldeverbindungen mit modernen Kommunikationssystemen entsprechend dem Einsatzauftrag. Moderne Kommunikationssysteme müssen Nachrichten, Meldungen, Weisungen und Aufträge sicher und schnell übermitteln und sind unerlässlich zum Treffen sinnvoller Entscheidungen zum ökonomischen Einsatz von Menschen und Material. Das oberste Ziel von IuK in seiner Gesamtheit ist es, eine geordnete Führung zu ermöglichen.

Ihr Ansprechpartner

Yvonne Orjolt

Tel: 08631 3655-59
Kontakt

Aufgaben des Fachdienstes Information und Kommunikation:

  • Technische Arbeiten im Bereich der Kommunikation, präventive Planung
  • Aufbau und Instandhaltung der Kommunikation für und im Einsatz 
  • Unterstützung des Einsatzleiter 
  • Disposition der Einsatzmittel und –Kräfte (Steuerung des Verletztenabtransports, Einweisung und Koordination der Transportmittel vor Ort, etc.)
  • Registrierung & Dokumentation (Helfererfassung, Verletztenerfassung, Weiterleitung der erhobenen Daten an die Auskunftsstelle, Lagedarstellung, Dokumentation/Einsatztagebuch, etc.)
  • Organisation der Sichtung, Ordnung des Raumes aus sanitätstaktischer Sicht

Schnell-Einsatz-Gruppe Information und Kommunikation (IuK) und Unterstützungsgruppe (UG-SanEL)

Bei Einsätzen und bei Schadensereignissen deren Bewältigung auf Grund des Schadensumfangs einen Koordinierungsaufwand erfordert, wird die Einsatzleitung zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben an der Einsatzstelle zusätzliche Unterstützungskräfte benötigen. Die Schnell-Einsatz-Gruppe Information und Kommunikation (SEG IuK) unterstützt die Einsatzleitung bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben. 
Insbesondere wird die SEG IuK auf gesetzlich geregelter Basis als Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEL) tätig.

Sie unterstützt hier die sogenannte Sanitäts-Einsatzleitung, also den Organisatorischen Einsatzleiter (OrgL) und den Leitenden Notarzt (LNA), richtet eine Führungsstelle ein und disponiert als „Leitstelle vor Ort“ im Rahmen ihres Auftrags verantwortlich Einsatzkräfte und -material.

Hierfür stehen im Kreisverband Mühldorf Spezialfahrzeuge und Spezialausrüstung zur Verfügung, die im Bedarfsfall aufgrund besonderer Rechte und Pflichten bei Katastrophen bzw. Massenanfall von Verletzten zum Einsatz kommen können.